Start Ladeinfrastruktur ABB bringt neue Wallbox Terra AC auf den Markt

ABB bringt neue Wallbox Terra AC auf den Markt

ABB bringt neue Wallbox Terra AC auf den Markt

Der Name Terra stand bei ABB bislang für DC-Ladestationen, nun kommt mit der Terra AC Wallbox ein Produkt für das heimische Laden von Elektroautos hinzu. Die Terra AC Wallbox wird in Varianten bis 22 kW angeboten und soll ab Mai 2020 weltweit verfügbar sein.

Zudem soll sie mit „elektrischen Systemen von Häusern und Gebäuden auf der ganzen Welt“ kompatibel sein. So sollen die Kunden auch ihre eigene Energie, etwa Solarstrom aus der Photovoltaik-Anlage, für das Laden mit der ABB-Wallbox nutzen können. Dafür ist die Terra AC mit einem Energiezähler ausgerüstet, der in intelligente Gebäudeenergiemanagementsysteme integriert werden kann und erweiterte Lastmanagementfunktionen ermöglicht.

Zudem kann die Wallbox über eine App und die Cloud-Anbindung auch aus der Ferne gesteuert werden – per Bluetooth, WLAN oder Ethernet. Auf diese Weise können auch Software-Updates aufgespielt oder die Einstellungen geändert werden. Zudem soll die Cloud-Anbindung den Bedarf an Eingriffen vor Ort minimieren. Für öffentliche Anwendungen können die Ladevorgänge per RFID oder App authentifiziert werden.

Die Wallbox selbst fällt relativ klein aus – offenbar eine bewusste Entscheidung seitens ABB. „Das platzsparende Design ermöglicht eine nahtlose Installation an einer Wand oder einem Sockel, auf dem zwei Ladegeräte hintereinander untergebracht werden können“, schreibt der Konzern in einer Mitteilung. Wegen des kleinen Formfaktors gibt es jedoch kein integriertes Kabelmanagement. Sie ist zudem staub- und wasserdicht, weshalb sie selbst bei „rauen Wetterbedingungen“ im Außenbereich installiert werden kann.

„Die Trends der Urbanisierung, Digitalisierung und Industrialisierung haben sich zu einer signifikanten Veränderung unserer Art zu reisen zusammengeschlossen“, sagt Frank Muehlon, Leiter des globalen Geschäfts von ABB für Infrastrukturlösungen für die Elektromobilität. „Sie ist einfach zu installieren und zu verwenden und fügt sich nahtlos in den digitalen Lebensstil der heutigen Verbraucher ein. So können sie ihren Energieverbrauch effizient steuern und zu einer umweltfreundlicheren Gesellschaft für heutige und zukünftige Generationen beitragen.“

Die AC-Wallbox soll über das ABB-Partnernetzwerk bestellt werden können. Preise nennt der Schweizer-schwedische Konzern in der Mitteilung nicht.
abb.com

Service4Charger

– ANZEIGE –

Ob Ladesäule oder kompletter Ladepark – Service4Charger macht es möglich: Die passende Ladeinfrastruktur planen, aufbauen lassen und anschließend betreiben, das ist für viele Menschen noch „Neuland“. Service4Charger stellt sich deshalb an die Seite von Energieversorgern, Autohäusern, Unternehmen sowie Privatpersonen – und unterstützt von der Planung bis zum Betreiben komplexer Infrastruktur. Alle Infos finden Sie hier >>

Dieser Blog Artikel wurde auf Energie & Infrastruktur – electrive.net veröffentlicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here