Start Elektroautos Audi plant “RS”-Elektroautos & -Hybride

Audi plant “RS”-Elektroautos & -Hybride

0
Audi plant “RS”-Elektroautos & -Hybride

Mit dem SUV e-tron ist Audi bei seinem ersten Elektroauto konservativ vorgegangen und hat sich für ein Modell ohne technischen Führungsanspruch entschieden. Bei kommenden voll- und teilelektrischen Stromern wollen die Ingolstädter ihrem Slogan „Vorsprung durch Technik“ laut einem Bericht wieder gerecht werden.

Auf den e-tron folgt unter anderem Ende 2020 der viertürige Gran Turismo e-tron GT, der in Zusammenarbeit mit Porsche entsteht. Wie Autocar berichtet, wird der e-tron GT ab nächstem Jahr auch in einer Hochleistungs-Version mit RS-Abzeichen angeboten. Eine darunter angesiedelte dynamische „S“-Variante soll ebenfalls geplant sein. Technische Details zu den Sportmodellen gibt es noch nicht, bereits der reguläre e-tron GT kommt jedoch mit reichlich Leistung daher.

Neben dem e-tron GT soll auch das bald verfügbare Crossover-Derivat des bereits erhältlichen e-tron, der e-tron Sportback, in einer RS-Ausführung bestellt werden können. Hinzu kommen diverse Plug-in-Hybride mit RS-Ausstattung, der erste wahrscheinlich ab 2022/2023 in Form des nächsten RS4. Autocar will darüber hinaus erfahren haben, dass der Sportwagen R8 e-tron wiederbelebt wird, allerdings erneut nur als Kleinserie. Nach dem Auslaufen des regulär angetriebenen R8 könnte die Baureihe später dann in größerer Stückzahl als reines Elektroauto mit moderner Technik fortgeführt werden.

Audi hat vor, sich umfassend zu elektrifizieren. Zuletzt wurden vor allem Plug-in-Hybrid-Ausführungen bestehender Modelle eingeführt oder angekündigt. Künftig sind zusätzlich zu e-tron, e-tron Sportback und e-tron GT weitere nur mit Batterie betriebene Pkw geplant, etwa das Kompakt-SUV Q4 e-tron sowie auf der gemeinsam mit Porsche entwickelten Plattform PPE fahrende Elektroautos.

Nur mit Strom fahrende Audi RS werden wie bisher bei den Verbrennern auf dem Standard-Modell aufbauen, sagte Exterieur-Designer Andreas Mindt Autocar. Konkretes verriet er nicht, angesichts des aktuellen Angebots dürften aber auch bei den getunten Elektroautos ein aggressiveres Äußeres, hohe Leistung und dynamisches Fahrverhalten im Mittelpunkt stehen. Letztere beiden Punkte könnten Gerüchten zufolge durch einen dritten Elektromotor realisiert werden.

Dieser Blog Artikel wurde auf ecomento.de veröffentlicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here