5.6 C
New York City
Mittwoch, Februar 19, 2020
Start Elektroautos E-VW soll Rekord von Formel-1-Auto in Sonoma knacken

E-VW soll Rekord von Formel-1-Auto in Sonoma knacken

Mit dem rein batteriebetriebenen Rennwagen ID.R will Volkswagen die Grenzen der Elektroauto-Technik ausloten. Nach Bestzeiten unter anderem am US-Berg Pikes Peak und auf der Nürburgring-Nordschleife planen die Wolfsburger weitere Rekordversuche. Auch eine neue Version des ID.R ist laut einem Bericht in Arbeit. Zuvor soll das aktuelle Fahrzeug gegen die Rundenzeit eines Formel-1-Boliden antreten.

Wie Autocar in einem Gespräch mit dem Motorsport-Chef von Volkswagen erfahren hat, arbeiten Sven Smeets und sein Team an einer Weiterentwicklung des ID.R. Das Fahrzeug werde auf den bisher mit dem Projekt gesammelten Erfahrungen basieren. Details zur geplanten Technik verriet Smeets nicht, gab dafür aber einen Ausblick auf das Programm mit der ersten Generation des ID.R. Der 2018 aufgebaute, seit dem laufend verbesserte Prototyp ist der motorsportliche Vertreter der neuen Elektroauto-Produktfamilie ID.

Volkswagen werde auch in diesem Jahr beim Goodwood Festival of Speed in Südengland antreten. 2019 verbesserte dort Pilot Romain Dumas die Bestmarke für Elektroautos aus dem Jahr 2013 um 3,48 Sekunden. Darüber hinaus sei im Mai die erste Teilnahme am Sonoma Speed Festival im US-Bundesstaat Kalifornien vorgesehen. Dort nehmen Volkswagens Motorsport-Experten einen inoffiziellen Rekord aus dem letzten Jahr des Formel-1-Rennwagens Mercedes F1 W07 Hybrid der Saison 2016 ins Visier.

„Wir wollen den Rekord aufstellen und ein Mercedes-F1-Wagen ist schwierig zu schlagen“, so Smeets. „Mit dem Ziel nach Sonoma zu gehen, den Rekord eines F1-Wagens zu knacken, zeigen wir, dass wir uns an der Spitze des technologischen Fortschritts befinden.“ Nach Goodwood und Sonoma soll der ID.R in diesem Jahr auch im Juni beim jährlichen Rodeo Drive Concours d’Elegance einen Auftritt haben, der Besuch einer weiteren Veranstaltung ist in Planung.

Volkswagen hat 2019 mitgeteilt, seine Motorsport-Strategie auf Elektromobilität auszurichten. Das Engagement in diesem Bereich werde sich künftig auf rein elektrische Rennfahrzeuge konzentrieren, es folge der werksseitige Abschied vom Verbrennungsmotor. Der bereits 2018 aufgebaute, seitdem laufend verbesserte ID.R spielt dabei die Rolle des motorsportlichen Vertreters der neuen Elektroauto-Produktfamilie ID.

Dieser Blog Artikel wurde auf ecomento.de veröffentlicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Macht Tesla mit? > teslamag.de

Das für die deutsche Elektroauto-Kaufprämie zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) hat seine neuen Richtlinien zu der Fördermaßnahme veröffentlicht. Wie bekannt, gibt es...

Recent Comments