5.6 C
New York City
Mittwoch, Februar 19, 2020
Start Elektroautos Erstes Polizei-Model 3 in Conneticut > teslamag.de

Erstes Polizei-Model 3 in Conneticut > teslamag.de

Die Polizei der Kleinstadt Westport im Bundesstaat Connecticut, etwa eine Autostunde nordöstlich von New York City, fährt nun einen Tesla Model 3 als Streifenwagen. Das berichtete der EV Club of Connecticut vor wenigen Tagen in seinem Blog. Bereits im Dezember 2019 hatte das 25.000-Einwohner-Städtchen den Wagen gekauft. Seither wurde das Model 3 mit Blaulicht umgerüstet und ausgiebig getestet und hat jetzt offiziell den Polizeidienst aufgenommen.

Laut Westport-Polizeichef Foti Koskinas war die Umrüstung eine Kooperation zwischen Tesla und den Spezialausrüstern Whelen Engineering und Fleet Auto Supply. Dabei wurden unter anderem die acht Kameras des Model 3 so verkabelt, dass ihre Aufnahmen auch zur Beweissicherung eingesetzt werden können. Das allein hat rund 3000 US-Dollar für die sonst nötige Installation einer Videoanlage eingespart. Auch eine zusätzliche 12-Volt-Batterie für Martinshorn und Blaulist musste nicht eingebaut werden. Unklar ist bisher aber, ob auch Computer und Touchscreen des Model 3 für polizeiliche Zwecke nutzbar sind, das werde noch geprüft.

Das Auto aus Westport ist nicht das erste seiner Art. Im August 2019 hatte die Polizei in Bargersville im Bundesstaat Indiana ihr Polizei-Model 3 vorgestellt. Dort soll die gesamte Flotte auf elektrische Fahrzeuge umgestellt werden. Nach 4 Monaten im Einsatz kamen aus Bargersville durchaus positive Rückmeldungen zu den elektrischen Streifenwagen. Trotz des höheren Kaufpreises als beim bisher eingesetzten Dodge Charger spare man über wegen geringerer Energie- und Wartungskosten, über die Nutzungszeit von 6 Jahren gerechnet, rund 21.000 US-Dollar pro Fahrzeug.

Auch Model S und Model X sind bereits in den USA und anderswo im Einsatz, zum Beispiel bei der Kantonspolizei Basel in der Schweiz. Allerdings waren die Meldungen zu diesen Fahrzeugen nicht immer nur positiv. So rügte die Schweizer Finanzkontrolle im September die hohen Anschaffungskosten. Und aus Fremont in Kalifornien kam im November die Nachricht, ein Model S der Polizei habe eine Verfolgungsjagd abbrechen müssen, weil die Batterie fast leer war — der diensthabende Polizist hatte vergessen nachzuladen.

Dennoch wächst das Interesse bei Polizeibehörden weltweit am Umstieg auf elektrische Fahrzeuge. So will die Polizei in Dubai den Tesla Cybertruck in ihre exklusive Flotte aufnehmen, wie wir im November berichteten. In Mittelfranken in Bayern werden bereits seit September 2015 mehrere BMW i3 im Polizeidienst getestet. Die Reaktionen der Beamten waren allerdings eher unzufrieden: Vor allem die geringe Reichweite bereitete ihnen Sorgen. Mit den zwischenzeitlich erheblich gesteigerten Speicherkapazitäten, gesunkenen Anschaffungskosten und verringerten Ladezeiten dürften derartige Sorgen künftig kein Hindernis mehr für die Umstellung auf vollelektrische Polizeiflotten sein.

 

Dieser Blog Artikel wurde auf Teslamag.de veröffentlicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Macht Tesla mit? > teslamag.de

Das für die deutsche Elektroauto-Kaufprämie zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) hat seine neuen Richtlinien zu der Fördermaßnahme veröffentlicht. Wie bekannt, gibt es...

Recent Comments