Start Elektroautos LeasePlan: Nur noch Stromer als Dienstwagen

LeasePlan: Nur noch Stromer als Dienstwagen

0
LeasePlan: Nur noch Stromer als Dienstwagen

Der niederländische Leasing- und Fuhrparkmanagement-Anbieter LeasePlan Corporation ist seit 2017 Gründungspartner der „EV100“-Initiative und hat den Umstieg auf Elektrofahrzeuge für den eigenen Firmenfuhrpark und die Kundenflotte angekündigt. LeasePlan Deutschland erklärte nun, kein Auto mehr ohne Stecker in seinen Fuhrpark aufzunehmen.

EV100 fördert den Einsatz von Elektrofahrzeugen in Unternehmen. Mit ihrem Beitritt verpflichten sich Mitglieder, herkömmliche Antriebe in den Firmenfuhrparks bis zum Jahr 2030 durch Stromer auszutauschen. LeasePlan-Deutschland-Geschäftsführer Roland Meyer: „EV100 bedeutet 100 Prozent elektrisch. Wir setzen alles daran, dieses Versprechen einzulösen. Außerdem wollen wir nicht nur über die Vor- und Nachteile der Umstellung auf Elektro reden, sondern sie selbst umfassend ‚erfahren‘.“

Viele Fahrzeuge der hiesigen Flotte seien schon elektrisch oder hybrid, so LeasePlan – in den kommenden zwei Jahren stelle man noch den Rest um. „Dafür haben wir ausreichend Ladesäulen in unserer Tiefgarage installiert, unsere Car Policy angepasst und bieten unseren Fahrern zusätzliche Anreize, schon deutlich früher umzusteigen als vorgesehen“, sagte Meyer.

Von den etwa 120 Dienstwagen-Berechtigten bei LeasePlan Deutschland fahren nach Angaben des Unternehmens 25 Mitarbeiter reine Elektroautos oder Plug-in-Hybride. Über 30 weitere Fahrzeuge seien bestellt, fast 50 Prozent des Versprechens in dem Düsseldorfer Unternehmen damit bereits umgesetzt. Alle sechs Direktoren von LeasePlan seien seit über zwei Monaten vollelektrisch unterwegs. Gleiches gelte für die ersten Vertriebsmitarbeiter, die Kunden bei der Zusammenstellung von Fuhrparks beraten. „Jede Erfahrung, die wir sammeln und aus der wir lernen, kommt unseren Kunden zugute“, betonte Meyer.

Keine Bestellung eines Dienstwagens ohne Stecker bei LeasePlan gehe einher mit einer deutlichen Reduzierung der CO2-Grenze bei Beibehaltung einer Bonus-/Malus-Regel von 1,00 Euro pro Gramm Unter- oder Überschreitung dieser CO2-Grenze. Des Weiteren unterstütze das Unternehmen dienstwagenberechtigte Mitarbeiter mit einem Zuschuss, wenn sie schnell auf rein elektrische Fahrzeuge umsteigen wollen. Für Testzwecke habe man außerdem einen Tesla als Poolfahrzeug zugelassen, den Fahrer über eine App buchen und testen können.

Dieser Blog Artikel wurde auf ecomento.de veröffentlicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here