Start Elektroautos Mehr Reichweite für Tesla Model S und Model X > teslamag.de

Mehr Reichweite für Tesla Model S und Model X > teslamag.de

0
Mehr Reichweite für Tesla Model S und Model X > teslamag.de

Seit der Nacht auf Samstag bietet Tesla auf seiner US-Website eine neue Version seiner Premium-Elektroautos Model S und Model X mit mehr Reichweite an, wie Beobachter in mehreren Foren melden. An die Stelle der bisherigen Variante Long Range (auf deutsch Maximale Reichweite) tritt damit „Long Range plus“. Beim Model S erhöht sich die Reichweite nach der US-Norm EPA dadurch von zuvor 373 Meilen auf 390 Meilen (628 Kilometer), beim Model X von 328 Meilen auf 351 Meilen (565 Kilometer).

Bei den Performance-Varianten von Model S und Model X sind auf der Tesla-Website bislang keine Änderungen zu sehen. Ebenso nicht auf auf den Websites für andere Märkte wie zum Beispiel Deutschland. Hier werden die beiden Elektroautos weiter als Maximale Reichweite oder Performance angeboten, auch die Angaben zur Reichweite nach der europäischen WLTP-Norm sind unverändert.

Die Nachricht von Model S und Model X mit höherer Reichweite zumindest in den USA sorgte für Verwirrung. Auch Tesla-CEO Elon Musk trug dazu bei: Auf Twitter kündigte er die höhere Reichweite zunächst ohne Erläuterungen an und erklärte dann auf Nachfrage, die beiden Elektroautos würden bereits mit den Voraussetzungen für mehr Reichweite produziert, die bald mittels Software-Update freigeschaltet werde. In den vergangenen Monaten seien nach und nach eine Reihe von „kleinen Hardware-Verbesserungen“ in der Produktion eingeführt worden – „die Software denkt einfach, das Auto sei weniger effizient, als es ist“, schrieb Musk.

Dies spricht dafür, dass die höhere EPA-Reichweite nicht mit einem größeren Akku erzielt wurde, sondern mit mehr Effizienz im Rest des Antriebs. Der Hacker @green hatte Ende Januar im Software-Code von Tesla allerdings Hinweise auf neue Akkus für Model S und Model X entdeckt, die nach seinen Angaben spätestens in drei Monaten, also bis Ende April eingeführt werden sollten. Jetzt erklärte er, die höhere Reichweite bedeute möglicherweise, dass ein Akku mit 110 Kilowattstunden Kapazität verbaut werde. Sicher könne man das aber erst sagen, wenn die ersten „Long Range plus“-Elektroautos von Tesla ausgeliefert seien,

Dieser Blog Artikel wurde auf Teslamag.de veröffentlicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here