5.6 C
New York City
Mittwoch, Februar 19, 2020
Start Ladeinfrastruktur Shell will Zahl an Schnellladern verdoppeln

Shell will Zahl an Schnellladern verdoppeln

shell-allego-charging-station-ladestation-03

Shell hat eine Verdopplung seines Angebots an Schnellladesäulen in Deutschland angekündigt. Neben den bereits geplanten 50 HPC-Säulen mit 150 kW Leistung, die Shell gemeinsam mit dem Energieversorger EnBW errichtet, verspricht der Ölkonzern nun in einer zweiten Welle weitere 50 HPC-Säulen – offenbar vorrangig im Norden Deutschlands.

Das legt zumindest eine Mitteilung von Adler Smart Solutions nahe: Denn das in Hamburg ansässige Unternehmen gibt an, von Shell mit der Konzeptionierung und Umsetzung von 40 Ultraschnellladesäulen an insgesamt 20 Shell-Tankstellen Norddeutschlands mit einer Leistung von je bis zu 175 kW beauftragt worden zu sein. Dazu wurden je zehn geeignete Standorte in Hamburg, Schleswig-Holstein und in Berlin ausgewählt. Die Installation der 40 HPC-Säulen in Norddeutschland soll im Frühjahr 2020 beginnen.

In der kurzen Mitteilung von Shell ist von Norddeutschland nicht die Rede. Dort heißt es nur allgemein, dass in einer zweiten Welle „100 weitere Schnellladepunkte an unseren Tankstellen“ errichtet werden sollen. „Dabei wird die Stromaufladung ausschließlich mit grünem Strom erfolgen“, sagt Jan Toschka, Chef des Tankstellengeschäfts in der DACH-Region. Bei den 100 Schnellladepunkten handelt es sich wie in der im Mai 2019 angekündigten „ersten Welle“ um 50 Säulen mit je zwei Ladepunkten. Wenn die 40 von Adler angekündigten HPC-Lader in Norddeutschland entstehen, bleiben in der „zweiten Welle“ noch zehn Säulen für den Rest Deutschlands.

Der niederländisch-britische Mineralölkonzern ist gerade dabei, ein ganzes Ökosystem im eMobility-Bereich aufzubauen. So übernahm Shell im Februar 2019 den deutschen Batteriehersteller Sonnen, im Oktober 2018 den Ladeinfrastruktur-Spezialisten NewMotion und Anfang des Jahres das ebenfalls auf dieses Feld fokussierte US-Unternehmen Greenlots.

Mitte Dezember hatte Shell an der Tankstelle in Reutlingen die erste HPC-Säule aufgestellt. Bei den Ladesäulen handelt es sich um Hypercharger von Alpitronic. Shell-Partner EnBW nutzt solche Säulen in der reinen CCS-Version inzwischen zunehmend entlang der Autobahnen, Shell will sie (mit einem CHAdeMO-Anschluss) auch in die Städte bringen.
shell.de, pressebox.de

– ANZEIGE –

Kleine Gruppe, steile Lernkurve! Verbringen Sie zwei Tage mit den Vordenkern der Elektromobilität – von OEMs, Energieversorger bis hin zu digitalen Startups. Die inspirierendsten Köpfe der Branche reflektieren über ihre persönlichen Erfolgsfaktoren und Rückschläge.

Mit diesem Code sparen Sie 10% für das ELECTRIC MOBILITY BOOTCAMP in Berlin: ELECTRIVE#10
Alle Infos hier >>

Dieser Blog Artikel wurde auf Energie & Infrastruktur – electrive.net veröffentlicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Macht Tesla mit? > teslamag.de

Das für die deutsche Elektroauto-Kaufprämie zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) hat seine neuen Richtlinien zu der Fördermaßnahme veröffentlicht. Wie bekannt, gibt es...

Recent Comments