3.9 C
New York City
Dienstag, Januar 28, 2020
Start Elektroautos Wello zeigt überdachtes E-Dreirad mit Neigetechnik

Wello zeigt überdachtes E-Dreirad mit Neigetechnik

Die französische Firma Wello hat auf der CES ein dreirädriges Fahrzeug mit Pedelec-Antrieb vorgestellt. Die überdachte Mischung aus Fahrrad und Auto mit Neigetechnik verfügt über Solar-Panele auf dem Dach und bietet vorne Platz für den Fahrer und hinten für einen Erwachsenen oder zwei Kinder.

Wello hat seinem E-Dreirad den ungewöhnlichen Namen „Family“ verpasst. Beschrieben wird es als ultraleichtes und vernetztes E-Fahrzeug für den Stadtverkehr. Mit nur 75 kg (ohne Zusatzausstattung) und den Maßen 85 cm x 2,25 m x 1,75 m ist das Gefährt sehr wendig. Der Elektromotor an Bord unterstützt die Pedalfahrt bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Auf ebenen Flächen könne „Family“ aber bis zu 40 km/h schnell werden. Die Reichweite geben die Franzosen mit 100 Kilometern (ohne Solarstrom: 60 Kilometer) an, den Preis mit 7.900 Euro.

Alternativ zur oben beschriebenen Variante ist das Gefährt auch als Cargo-Dreirad nutzbar. Gemeinsam haben beide Versionen eine gewisse Energieautarkie dank der verbauten Solarpanele und eine patentierte Neigetechnik, die laut Wello für eine „ausgezeichnete Kurvenlage“ sorgt. Hinten kann das E-Fahrzeug 80 kg transportieren. Da er als Pedelec gilt, ist keine Versicherung nötig, außerdem stehen ihm die Fahrradwege offen.

Die Ingenieure des Startups haben „Family“ vor allem als Flottenfahrzeug konzipiert. Vor diesem Hintergrund ist das Dreirad stark vernetzt. Stichworte sind Geolokalisierung, Echtzeit-Datenupload und digitales Flottenmanagement. Die Fahrzeuge ließen sich auf diese Weise leicht orten – samt Informationen zu gefahrenen Kilometern und Batteriestand, heißt es.

Seinen Sitz hat der 2015 gegründete Hersteller übrigens in Saint-Denis, der Hauptstadt des französischen Überseedépartements Ile de La Réunion im Indischen Ozean und in der im Nordwesten Frankreichs gelegenen Stadt Le Mans. 2017 gewann das Startup mit seinen Prototypen den französischen Zukunftswettbewerb „Véhicule et transport du futur“ („Fahrzeug und Transport der Zukunft“). Erste Straßentests seien inzwischen in La Réunion und in Marseille absolviert worden, heißt es. Laut Medienberichten soll „Family“ noch in diesem Jahr zu bestellen sein.
pv-magazine.fr (auf Französisch), designboom.com, wello.io

Dieser Blog Artikel wurde auf Automobil – electrive.net veröffentlicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments