-3.3 C
New York City
Donnerstag, Januar 23, 2020
Start Ladeinfrastruktur Zwickau plant 52 öffentliche Ladesäulen bis 2022

Zwickau plant 52 öffentliche Ladesäulen bis 2022

zev-zwickau-ladestation-charging-station-2019-01-min

Zwickau wird offenbar zur zweiten sächsischen Modellkommune innerhalb des Projekts „E-Com“. Die Stadt wolle bis 2022 insgesamt 52 öffentliche Ladesäulen aufbauen. Zudem sollen am VW-Werk in Zwickau im Rahmen des Projekts 93 Normal-Ladesäulen sowie fünf Schnelllader errichtet werden.

Was die geplanten 52 Ladesäulen innerhalb des Projekts angeht, so belaufen sich die veranschlagten Kosten für Personal, Planung und Bau auf 1,4 Millionen Euro. Diese Summe wird vollständig vom Bundeswirtschaftsministerium übernommen.

An dem Projekt „E-Com“ ist neben der Stadt auch Volkswagen, die Westsächsische Hochschule (WHZ) und die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden beteiligt.

Im Detail handelt es sich um 50 AC-Ladesäulen mit jeweils zwei Ladepunkten und zwei Schnellladern. Noch ist unklar, wo die Ladesäulen aufgestellt werden. Im kommenden Jahr soll hierfür ein Konzept entwickelt werden, welches laut Baubürgermeisterin Kathrin Köhler (CDU) im Mai 2020 spruchreif sein könnte. Bestehende Parkplätze würden nicht wegfallen. Zudem soll kein „aufwendiger“ Netzausbau erfolgen. Dafür setzt man auf Forschungsergebnisse der Westsächsischen Hochschule. Zudem sei die Entwicklung einer App geplant, über die Ladepunkte reserviert werden könnten. Die Stadtratsfraktionen haben das Vorhaben mit Vorbehalten begrüßt.

Auch am VW-Werk in Zwickau werden Ladesäulen aufgebaut. Im Rahmen des Projekts sollen dort 93 Ladesäulen mit jeweils zwei Ladepunkten und fünf Schnelladesäulen errichtet werden. Volkswagen muss jedoch 60 Prozent der Kosten selbst tragen. Zur Erinnerung: Insgesamt wird der deutsche Autobauer an seinem Werk in Zwickau allerdings 250 Ladepunkte installieren.

Mit diesem Vorhaben will die Stadt Zwickau nach Dresden zur zweiten sächsischen Modellkommune werden. Im Gegensatz zu Zwickau fällt der Ausbau der Ladeinfrastruktur in der sächsischen Landeshauptstadt jedpch üppiger aus: Bis 2022 sind über 400 Normal- und Schnellladestationen in Dresden geplant.
freiepresse.de

Dieser Blog Artikel wurde auf Energie & Infrastruktur – electrive.net veröffentlicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Jeder zweite Autokäufer zieht E-Auto in Erwägung (Studie)

Nach der aktuellen Studie The road ahead for e-mobility der Unternehmensberatung McKinsey zieht mittlerweile jeder zweite Autokäufer in Deutschland ein Elektroauto in Erwägung –...

ZDK: Verzögerung bei E-Auto-Prämie „erstickt Nachfrage“

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) hat die laut Berichten möglicherweise monatelange Verzögerung der im vergangenen Herbst angekündigten Erhöhung des „Umweltbonus“ für Elektroautos kritisiert. Der...

E-SUV VW ID. CROZZ soll als ID.4 & ID.5 in Serie gehen

Auf das erste Modell von VWs neuer Elektroauto-Familie ID., den Kompaktwagen ID.3, folgt ein SUV-Crossover. Nun gibt es neue Berichte dazu, wie die 2017...

Autos von Tesla werden neues Tech-Accessoire > teslamag.de

Elektroautos kommen in den USA nicht gut an. Im vergangenen Jahr ging der Absatz von rein oder teilweise elektrischen Fahrzeugen in dem Land sogar...

Recent Comments